Brain Light

Tiefe Entspannung & Anti-Stress & Meditation BrainLight Massagestuhl-Frequenzprogramme

Das Gehirn arbeitet während des Tages fast ausschließlich im schnellen Gamma oder Beta-Rhythmus (messbar mit einem EEG). Die verschiedenen Visualisierungsprogramme des brainLight 3D-Sessels zielen darauf ab, den Rhythmus in den entspannenderen Alphabereich zu führen.
Das Gehirn hat die Fähigkeit sich den Frequenzen spontan anzupassen und produziert dann auf natürliche Weise eigene Frequenzen, die den vorangegebenen Impulsen entsprechen. Es tritt tiefe Entspannung ein, der Atem wird langsamer und gleichmäßiger, die Muskeln entspannen sich. Durch die Beruhigung und Ausbalancierung der Gehirnwellen werden Fokus und Konzentration gesteigert und der Geist optimal aufs Lernen vorbereitet. Indem die Gehirnhälften dazu angeregt werden zusammen zu arbeiten, lassen sich auch schwierige Aufgaben leicht verstehen.

Die perfekte Entspannung und Revitalisierung Ihres Körpers beinhaltet:


•    In dem bequemen Sessel sitzend erhalten Sie in eigens für Ihren Bedarf ausgesuchtes Frequenz Programm.
•    Über einen Kopfhörer werden die Frequenzen an Ihren Körper übergeben.
•    Die Spezialbrille sendet unterstützende optische Signale.
•    Diese Frequenzsitzung komplettieren wir mit einem Massageprogramm.


Wählen Sie aus den folgenden 3 Programmen aus:


Für Anfänger empfehlen wir das Programm „Tiefe Entspannung“ Nr. 56 mit einem sanften Einstieg in den Theta-Bereich

ENKI Traumreise

 

Kontinuierliches Absenken der Frequenzen mit längerem Verweilen in der natürlichen Frequenz der Erde – der sogenannten Schumann-Frequenz 7,83 Hz und der idealen Theta-Frequenz von 5 Hz empfehlen wir besonders gestressten Menschen für den Einstieg (Programm Nr. 55).

 

ENKI Traumreise

 

Für in Entspannungstechniken Geübte empfehlen wir das Programm „Meditation“, welches im Programmeinstieg etwas unruhig wirkt, jedoch Erholungsphasen im niedrigfrequenten Sägezahnteil gewährt. Die Frequenzen ändern sich sägezahnförmig im Bereich von 1 bis 20 Hz, um dann im Theta-Bereich Plateaus bei 7,5 und 3 Hz zu erreichen.

 

 

Detailinformationen Frequenztraining

 

Im Schlaf dominieren Delta-Wellen unser Gehirn. Diese sind sehr langsam und liegen im Frequenzbereich von 0,1 bis 4 Hz. Delta-Aktivität wird im Wachzustand nur in Trance und Tiefenhypnose und im tiefen, traumlosen Schlaf (non-REM Schlaf) erlebt. Wenn sich Menschen im Delta-Zustand befinden, wird eine hohe Anzahl von regenerierenden Wachstumshormonen ausgeschüttet und die zelluläre Regeneration angeregt.

 

0,1 – 4 Hz: Innerhalb des Delta-Schlafs findet das Hormon-Wachstum sowie die zelluläre Regeneration des Körpers statt.

0,5 Hz: Wirkt beruhigend und hilft, den Schlaf einzuleiten; stimuliert und balanciert die Neuronen und hat eine ausgleichende Wirkung auf den Neurotransmitterhaushalt; Frequenz zur Schmerzlinderung, besonders gegen Kopfschmerzen.

1 Hz: Erzeugt ein Gefühl der Ausgeglichenheit und Harmonie; stimuliert die Epiphyse zur Produktion von Melatonin, wodurch zeitabhängige Körperrhythmen in Balance gebracht werden können. Diese Frequenz soll auch dabei unterstützen, Beziehungen, in denen man sich befindet, sowie deren Dynamik klar erfassen zu können.

1,5 Hz: Stimuliert die Hypophyse, was z. B. einen regulierenden Effekt auf den Stoffwechsel hat. Diese Frequenz findet Einsatz gegen chronische Müdigkeit und wurde von 10,5 Hz abgeleitet, was der Obertonharmonik entspricht.

2,5 Hz: Hilft gegen Schlaflosigkeit und wirkt durch die Freisetzung von Endorphinen schmerzlindernd.

3,5 Hz :Unterstützt das Fremdsprachengedächtnis; kann das Gefühl erzeugen, mit allem Existierenden auf mystische Weise verbunden zu sein.

 

 

Wenn entspannte Ruhe in Schläfrigkeit umschlägt, stellt das Gehirn auf die langsameren, kraftvollen Theta-Wellen um, die in einem Frequenzbereich von 4 bis 8 Hz liegen. Hierbei handelt es sich um den Dämmerzustand zwischen Wachen und Schlafen und dieser wird oft von unpräzisen, traumartigen mentalen Bildern begleitet, die mit lebhaften Erinnerungen in Zusammenhang stehen können. Theta-Wellen sind dann messbar, wenn Sie sich in tiefer Meditation befinden, zum Beispiel bei bestimmten Yogaübungen, autogenem Training oder anderen Entspannungstechniken. Theta öffnet den Zugang zu unterbewusstem Gedankenmaterial, kreativen Träumereien, freien Assoziationen, verborgenem Wissen und kreativen Ideen. Interessant ist, dass bei Kindern bis ca. zum 10. Lebensjahr auch im Wachzustand ein dominanter Anteil an Theta-Wellen gemessen wird. Der Mensch scheint im Verlauf des Heranwachsens Aufmerksamkeit, Sensibilität sowie Empfindsamkeit einzubüßen.

Wenn Theta-Wellen über längere Zeit regelmäßig produziert werden, stellt sich das ideale Gleichgewicht zwischen Parasympathikus und Sympathikus ein.

 

4 Hz: Verstärkt die eigene Intuition und regt die Produktion von körpereigenen Opioiden (Enkephaline) an.

6 Hz: Eignet sich besonders für Visualisierungsübungen bzw. um das Entstehen von lebhaften inneren Bildern zu unterstützen.

5,5 Hz: Erzeugt Klarheit in Bezug darauf, welche Schritte für die eigene Weiterentwicklung unterstützend sind.

6,4 Hz: Beschleunigt Lernprozesse und steigert das Erinnerungsvermögen.

7,5 Hz: Eignet sich besonders für geführte Meditationen; schafft kreatives Gedankenpotential für die Lösung von Problemen und für Bereiche wie Kunst, Empfindungen und Musik.

7,8 Hz: Verstärkt das Gespür für feinstoffliche Energien.

 

Theta-Bereich (7,83 Hz) sogenannte Schumann-Frequenz:

Vor allem die Theta-Frequenz von 7,83 Hz (Schumann-Welle) ist eine wichtige Frequenz in unserer natürlichen Umwelt und unterstützt die Regeneration unseres Körpers.

7,83 Hz: Wird nach dem deutschen Physiker und Elektroingenieur Winfried Otto Schumann (1888-1974) als Schumann-Resonanz bezeichnet und beschreibt die natürliche, elektromagnetische Resonanz der Ionosphäre.

 

 

Wenn wir uns entspannen, die Augen schließen, unfokussiert sind, beginnen die Alpha-Wellen im Gehirn zu dominieren. Sie produzieren ein ruhiges und wohliges Gefühl, den Alpha-Zustand. Dieser scheint ein für das Gehirn weitgehend neutraler Zustand zu sein. Wenn Menschen gesund sind und keinen Stress empfinden, produzieren sie ein hohes Ausmaß dieser signifikanten Alpha-Aktivität. Fehlt diese, kann das ein erstes Signal für Sorge, Stress oder Krankheit sein. Alpha-Wellen fördern außerdem die parasympathischen neuronalen Funktionen, die Integration von rechter und linker Gehirnhälfte und unterstützen Heilungsprozesse des Körpers. Im Alpha-Zustand sind wir kreativ und für die Informationsaufnahme nach außen gerichtet.

10 Hz: Wirkt stabilisierend und harmonisierend auf den gesamten Organismus; unterstützt die Reaktionsfähigkeit, da ein Zustand angeregt wird, in dem man sich entspannt und gleichzeitig sehr wachsam fühlt. 10 Hz wirkt bei vielen Menschen schmerzlindernd und fördert die Freisetzung des stimmungsaufhellenden Neurotransmitters Serotonin.

 

Perfekter Einstiegsbereich im Frequenztraining.

 

10,5 Hz: Fördert die Integration und Kommunikation von Körper, Geist und Seele; regt die zelluläre Regeneration an, wodurch körperliche Heilung unterstützt wird.

12 – 14 Hz: Der Einsatz dieses Frequenzbereichs empfiehlt sich zur Steigerung der kognitiven Fähigkeiten.

12 Hz: Hilft, sich innerlich zu „zentrieren“ und aus diesem Zustand heraus zu handeln.

 

 

Wenn wir in einem normalen, wachen Zustand sind, mit offenen Augen, den Fokus auf die äußere Welt gerichtet oder mit konkreten Problemen beschäftigt, dann dominieren uns Beta- Wellen. Sie werden mit Aufmerksamkeit, Wachheit, Konzentration, Kognition und – in extremen Zuständen – mit Besorgnis und Ängsten assoziiert. Die meisten Menschen aus dem westlichen Kulturkreis haben ein Beta-dominiertes Gehirn.

 

15 Hz: Wirkt unterstützend gegen chronische Schmerzen und fördert die Knochenregeneration.

18 Hz: Steigert Motivation und Leistungsbereitschaft.

 

30 min Zeit für sich: 30 €


Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Eine unverbindliche Terminanfrage können sie uns mit diesem Formular senden:


Rechtliche Hinweise:


Bitte bachten Sie, dass der brainLight 3D-Sessel kein medizinisches Gerät ist. Bitte beachten Sie, dass wir mit der Anwendung keine Heilwirkung versprechen können. Die genannten Wirkungsweisen unserer Geräte beruhen allesamt auf Erfahrungen, die in der praktischen Anwendung gemacht wurden. Diese können jedoch nicht auf den Einzelfall übertragen werden. Ferner wird keine Heilung oder Linderung von Beschwerden oder einer Erkrankung im Sinne des Heilmittelgesetztes versprochen. Diese Geräte sind wissenschaftlich und schulmedizinisch nicht anerkannt! Diese Behandlung stellt keine medizinische Diagnose dar und ersetzt keine Untersuchung und Behandlung bei einem Arzt oder bei einem Heilpraktiker, da dies Medizinern bzw. Heilberufen vorbehalten ist.

Terminvereinbarung Tiefe Entspannung & Anti-Stress & Meditation

Pflichtfeld Bestätigung der AGB`s*