Backofen-Antipasti von Christa

Gerne am Vortag vorbereiten… - schnell, geringer Aufwand, viel Geschmack!

Zutaten:

Frisches Bio-Gemüse nach Wahl, was die Vorliebe ist  1-2 kg. (Backblechgröße)  z.B.:

  • 1 rote Paprika

  • 1 gelbe Paprika                                               Gemüse putzen/schälen und mundgerecht zerteilen,

  • 1 Aubergine                                                     auf ein Backblech verteilen. Die Gemüsemenge

  • 1 Zucchini                                                       richtet sich nach der Größe vom Backblech J

  • 2 Knobiknollen, vereinzelt                               die Auswahl der Gemüse richtet sich nach

  • 250 g Champignons                                         der eigenen Vorliebe, was schmeckt kommt drauf J

  • 250g Cocktailtomaten

 

Dressing aus:

  • 250g kaltgepresstes Bio-Olivenöl

  • Knapp 1/2 Tasse Balsamicoessig                   mit dem Pürierstab pürieren oder im TM mixen

  • 2-4 Knobi

  • 1 ½ TL Salz, Pfeffer, Kurkuma

Kräutergemisch Thymian, Basilikum, Petersilie unterrühren und das Blechgemüse damit überall benetzen. Ist mit dem Backpinsel möglich, mühsam und schwer alles zu benetzen, spritzt gern.

Meine Lösung ist:

5EL Dressing in eine Schüssel mit Deckel geben. Das Gemüse einer Sorte einlegen. Deckel drauf und dann schütteln. Das benetzt alles! Das Backblech geordnet nach Gemüse auf das Backblech geben, um es geordnet zu servieren. Oder -  bunt durcheinander, dann alles Dressing in eine super große Deckelschüssel und alles Gemüse drüber geben, Deckel drauf und schütteln, dann alles zusammen auf ein „buntes“ Gemüseblech umfüllen.

Backofen vorheizen 170°C das Gemüse einschieben und 10 Min. garen. Den Backofen dann ausstellen (Tür zulassen) und das Gemüse darin noch 60 Min. ziehen lassen.

Schön anrichten auf einer Platte oder in einer Schale. Abkühlen oder warm, je nach Geschmack.

Gut mit Brot! Und noch besser mit Brot und einem Knobi-Dip! Bestens für die Einladung mit Freunden!

Reste/ oder sogar speziell zubereiten als Füllung in Lasagne oder in Börek. Lecker!

Gut ist auch nur eine Sorte Gemüse, z.B. ausschließlich Paprika als Grillbeilage.